Historie

1994 gründete der hanseatische Kaufmann Kai Lübbe gemeinsam mit seiner Frau Elvine Nachbar-Lübbe auf dem Schöpp-Areal an der Burger Straße in Wermelskirchen die Tecno Pro Medica-Lübbe GmbH.
Der kleine Betrieb wuchs kontinuierlich, bis das Unternehmen 2003 in die Räume der Jäger’schen Fabrik an der Dabringhauser Straße umzog. Genau in jene Räumlichkeiten, in denen von 1891 an die Seidenweberei Schuhmacher zu einem der renommiertesten Hersteller von festkantigen Mullbinden für sämtliche namhaften Firmen reifte.

Kai Lübbe starb nach schwerer Krankheit am 26. März 2014. Seit dieser Zeit leiten seine Frau Elvine und der Sohn Jan Lübbe, der nach erfolgreichem Abschluss seines Master Studiums ins Unternehmen kam, gemeinsam die stetig wachsenden Geschäfte.

Heute beliefert die Tecno Pro Medica-Lübbe GmbH Ärzte, Rettungsdienste und medizinische Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz mit mehr als 2.500 Produkten aus Medizintechnik, Praxisbedarf, Praxiseinrichtung und dem Homecare-Bereich. Eben alles, was für einen sauberen, klinischen und erfolgreichen Ablauf in der Praxis oder beim mobilen Einsatz benötigt wird.